Die analoge Prüfbaugruppe enthält mehrere analoge 4-20mA und 0-10V Simulationen, um die Eingangsbeschaltungen des Prüflings zu prüfen. Eine Besonderheit ist, dass die Signale ratio metrisch oder mit fester Referenz ausgegeben werden können. Der Pegel der Ausgangsspannung ist in Stufen wählbar, dabei ist die Versorgung galvanisch zur Betriebsspannung getrennt.
Durch die schnelle Aktualisierungszeit von 5ms lassen sich mit der Spannungsquelle auch anspruchsvolle Signalkurven erzeugen.

• 4 x 0…10V-Spannungssimulation ratio metrisch oder referenziert
• 8 x 4…20mA-Stromsimulation ratio metrisch oder referenziert
• 4 x Simulationsschaltung diagnosefähiger Digitaleingänge
• Ausgangsspannungen wählbar und galvanisch gegen Ub getrennt
• Alle Ausgänge kurzschlussfest gegen Betriebsspannung und Masse
• Status-LEDs zur Anzeige der Ausgangsbeschaltung

Getagged mit